Die Idee zu einem Gestalt-Intensivseminar geht auf den Begründer der Gestalttherapie Fritz Perls zurück. Er hielt dies für die beste Form persönliche Entwicklung durch  Gestalttherapie zu erleben. Wir werden in 13 Tagen alle Verfahren der Gestalttherapie anwenden, um die Anliegen der TeilnehmerInnen zu bearbeiten.

  1. Methoden der klassischen Gestalttherapie: Awareness, Leerer Stuhl, Traumarbeit, Arbeit mit dem Symptom, Kreative Methoden in der Gestalttherapie etc.
  2. Theorie der Gestalttherapie wie: Neurosenmodell, Kontaktstörungen, Ebenen der therapeutischen Tiefung, das tetradische System etc. werden vermittelt.
  3. Theorie: Psychopathologische Diagnostik wird in Auswahl vermittelt, um die Abgrenzung von Klienten vornehmen zu können, die schwer gestört sind.
  4. Sequenzen der Einzelarbeiten werden auf Wunsch mit Video aufgezeichnet und anschließend analysiert und besprochen.
  5. Die Teilnehmer kommen ins eigene therapeutische Tun.

Weiterführende Informationen zur Ausbildung

Zeitraum
29. Juni 2020 bis 11. Juli 2020

Teilnahmevoraussetzung
Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer verfügen über eine Basis-Ausbildung als Psychologischer Berater oder in einer der Methoden der Humanistischen Psychologie. Sie haben eine normale psychische Belastbarkeit. Diese Gruppe dient der professionellen Weiterbildung und ersetzt keine Psychotherapie.

Tagungsort
Kolping Bildungsstätte Coesfeld
Gerlever Weg 1,
48653 Coesfeld

Leiter der Weiterbildung
Lothar Kuschnik
Gestalttherapeut, ev. Pfarrer, Dipl. soz.wiss, Heilpraktiker (Psychotherapie)

Kontakt
Tel. 0171 / 8350317 oder per Mail: org@weiterbildung-wir.de

Es gelten unsere allgemeinen Seminarbuchungsbedingungen, die auf Anfrage eingesehen werden und im Rahmen der Buchungsbestätigung übersandt werden.

Nur noch 3 Plätze verfügbar!

Teilnahmegebühr

EUR1880,00
zzgl. Unterkunft und Verpflegung.
  • 130 Unterrichtseinheiten, 104 Std.
  • Kosten für Unterkunft und Verpflegung: ca. EUR 70,00 / Tag

Literaturempfehlungen als Ergänzung oder zur Vorbereitung

Lebensmut bei schwerer Krankheit

von Lothar Kuschnik

Ihre Vorteile bei diesem Ausbildungsgang

  • Persönliche Arbeitsatmosphäre

  • Kompakte und anwendungsnahe Wissensvermittlung

  • Supervision und Fallstudien

  • Individuelle Betreuung durch den Dozenten/in

  • Ausführliche Feedbackgespräche zur Selbstreflexion

  • Ausbildungsurkunde nach erfolgreicher Teilnahme